Homeoffice: Tipps für erfolgreiches Arbeiten mit SchadenFux24

Homeoffice: Tipps für erfolgreiches Arbeiten mit SchadenFux24

Auch von Zuhause aus effizient mit SchadenFux24 arbeiten.

Viele unserer Kunden und Mitarbeiter befinden sich in der momentanen Corona-Krise im Homeoffice und arbeiten von Zuhause. Die Umstellung beginnt beim Aufbau eines eigenen Arbeitsplatzes und geht bis zur Kaffeepause per Videokonferenz, um weiterhin Kontakt zu den Arbeitskollegen zu haben. Die größten Probleme ergeben sich bei der Umstellung von Kommunikationsabläufen – Wichtige Informationen dürfen nicht verloren gehen. Ebenso darf der Austausch im Team nicht fehlen, um Probleme weiterhin kreativ zu lösen und neue Ideen entstehen lassen zu können. Digitale Systeme oder Anwendungen, die alle Beteiligten vernetzen und Dir die Arbeit auch von Zuhause ermöglichen, sind somit unerlässlich.

10 Tipps für Deinen Arbeitsalltag im Homeoffice >

Tipps für die Arbeit mit SchadenFux24 im Homeoffice >

Wir haben für Dich ein paar Tipps zusammengetragen, wie Du im Homeoffice Deine Tagesziele erreichst und weiterhin produktiv bist, ohne dabei die Nerven zu verlieren. Dafür haben wir unsere Mitarbeiter befragt und 10 Tipps zusammengetragen, die Dir helfen. Unseren Kunden geben wir auf diesem Weg auch noch einige Tipps im Umgang mit SchadenFux24 mit, die momentan viel Zeit sparen können.

Zeit sparen im Homeoffice mit SchadenFux24

1. Aufgaben und To-Dos erstellen:

Die Aufgaben-Funktion in SchadenFux24 gibt Dir die Möglichkeit, Deine To-Do´s zu organisieren und Dir einen Überblick darüber zu verschaffen, welche Aufgaben dringend sind. Ebenso kannst Du weiteren Beteiligten eine Aufgabe mit einer Frist setzen, um Informationen oder Dokumente zu erhalten. Sobald eine Aufgabe fällig ist, wirst Du darüber informiert.

Hast Du Aufgaben bisher im SchadenFux24 nicht genutzt, dann probiere diese Funktion aus, um Dir und allen Beteiligten ein bisschen Arbeit zu ersparen und wichtige Zeit zu sparen.

2.Verbunden bleiben über unsere E-Mail- und Chat-Funktionen:

Gerade im Homeoffice ist es problematisch den passenden Ansprechpartner zu erreichen, da Weiterleitungen nicht immer gewährleistet werden können. Mit der Chat in jeder Schadenakte kannst Du die gewünschte Person mit Deiner Mitteilung oder Frage direkt schadenbezogen erreichen. Die E-Mail-Funktion hilft Dir, E-Mails mit allen wichtigen Dokumenten und Informationen zu senden, ohne diese vorher abspeichern oder extra in Outlook öffnen zu müssen. Auch wichtige Kontaktdaten können direkt mitgesendet werden. Dadurch kannst Du Dir die interne und externe Kommunikation erheblich erleichtern.

3.Feedback durch Reports:

Die Report-Funktion informiert Dich auch im Homeoffice über alle wichtigen Zahlen und Fakten zu Deinem Schadenmanagement und Deiner Schadenbearbeitung. Dadurch hast Du weiterhin einen Überblick über die aktuelle Lage.

Unsere Reports kannst Du auch für Deine nächste Online-Konferenz mit Deinen Mitarbeitern ohne Probleme nutzen, um das weitere Vorgehen durchzugehen.

4.Alles digital

Beim Arbeiten von Zuhause ist es wichtig, dass alle notwendigen Unterlagen digital abgelegt sind, um kein Aktenkofferberg im eigenen Wohnzimmer zu haben. Besonders problematisch wird das, wenn mehrere Mitarbeiter auf einen Ordner zugreifen müssen, der nicht digitalisiert ist. Aus diesem Grund bietet SchadenFux24 eine ausschließlich digitale Lösung für Dein Schadenmanagement. Alle Informationen eines Schadens können heruntergeladen und abgespeichert werden oder es erfolgt der direkte Zugriff auf eine Schadenakte online über unsere Webanwendung

Zehn Tipps für Dein Homeoffice

1.Struktur: Bevor Du morgens direkt mit dem Abarbeiten von unzähligen E-Mails machst, erstelle Dir eine To-Do-Liste für Deinen Tag. Welche Aufgaben müssen heute unbedingt erledigt werden? Welche Aufgaben können eventuell morgen erledigt werden oder an einen Mitarbeiter übergeben werden? Natürlich kannst Du die To-Do-Liste im Laufe des Tages um wichtige Punkte ergänzen.

2.Feste Arbeitszeiten: Um wirklich produktiv arbeiten zu können, solltest Du Dir Arbeitszeiten festlegen, in denen Du arbeiten möchtest. Das verhindert, dass Du diese Zeit für andere Sachen, wie den Hausputz oder fürs Kochen, nutzt.

3.Rede mit Deinen Kontaktpersonen: Egal, ob die Familie oder die Freunde. Viele Menschen arbeiten durch die Corona-Krise weniger oder gar nicht mehr. Du solltest die Zeiten, in denen Du konzentriert arbeiten möchtest, kommunizieren und Telefonate auf Deinen Feierabend verlegen. Das hilft Dir beim Arbeiten und Du hast kein schlechtes Gewissen, wenn Du nicht sofort ans Telefon gehen kannst.

4.In Ruhe arbeiten: Im Homeoffice kann man manchmal nicht garantieren, dass man in Ruhe am Schreibtisch sitzen und arbeiten kann. Kinder, Haustiere oder der Baulärm von der Baustelle nebenan können die Konzentration stark beeinträchtigen und Dich ablenken. Versuche verschiedene Möglichkeiten, um mindestens 90 Minuten am Stück konzentriert arbeiten zu können.

5.Pausen machen: Im Homeoffice fehlen kurze Pausen durch Gespräche mit den Kollegen oder der Gang zum Kaffeeautomaten. Plane Dir deshalb immer wieder Pausen ein, in denen Du Dich von Deinem Arbeitsplatz entfernst und kurz abschalten kannst.

6.Bürokleidung im Homeoffice: Wenn es Dir schwer fällt, produktiv im Homeoffice zu arbeiten, dann wechsel Deine Jogginghose gegen Deine normale Bürokleidung. Der Kleidungswechsel kann bewirken, dass Du Dich nicht zu frei fühlst und Dich besser auf Deine Arbeit konzentrieren kannst.

7.Frische Luft und Bewegung: Frische Luft hilft, klar zu denken. Das Lüften morgens vor der Arbeit und kurzes Stoßlüften während der Arbeit können Dir helfen, Dich besser zu konzentrieren. Auch ein kleiner Spaziergang vor der Arbeit oder in der Mittagspause können Wunder bewirken und Deinen Kreislauf in Schwung bringen.

8.In Kontakt bleiben: Gerade, wenn man gerade nicht mal schnell was über den Schreibtisch rufen kann, ist es wichtig, regelmäßig mit den Kollegen zu kommunizieren. Erkläre, woran Du gerade arbeitest und tausche Dich zu Themen aus, die mehrere Kollegen betreffen. Muss etwas mit einem Kollegen geklärt werden, was normalerweise im persönlichen Gespräch stattgefunden hätte: Dann rufe Deinen Kollegen direkt an. Das geht nicht nur viel schneller, Du vermeidest auf diese Weise auch Missverständnisse – und netter ist es außerdem.

9.Stress Dich nicht: Im Homeoffice kann es passieren, dass Du einen Tag nicht zu 100% produktiv arbeiten kannst – und das ist auch okay so. Setze Dich an diesen Tagen nicht zu sehr unter Druck und schließe den Laptop, wenn Du Feierabend hast. Das gibt Dir ausreichend Zeit, um am nächsten Tag wieder voll produktiv in den Tag zu starten.

10.Finde Deinen eigenen Weg: Alle Tipps sind einen Versuch wert, um produktiver im Homeoffice arbeiten zu können, aber sie funktionieren nicht für Jeden gleichermaßen. Aus diesem Grund musst Du selber herausfinden, wie der perfekte Weg für Dein Homeoffice ist. Das könnten auch 30 Minuten Yoga am Morgen oder Heavy Metal hören beim Arbeiten sein – Ganz egal, solange es für Dich funktioniert. Finde also selbst heraus, was Du brauchst, um Dich wohlzufühlen und gut zu arbeiten.

Hast Du noch Fragen zum Thema Homeoffice mit SchadenFux24? Dann kontaktiere uns, wir helfen Dir gerne weiter.

Dir hat dieser Artikel gefallen?

Share on facebook
Teile den Artikel auf Facebook
Share on twitter
Teile den Artikel auf Twitter
Share on xing
Teile den Artikel auf Xing
Share on whatsapp
Sende den Artikel per Whatsapp

Kontakt

Newsletter

pop-Up Hintergrund kleiner orangener Kreis

Nur für kurze Zeit!

Jetzt 14 Tage kostenlos testen inklusive persönlicher Betreuung!

Kontaktiere uns unverbindlich!

Vereinbare jetzt Deine Online-Schulung. Kostenfrei & unverbindlich.