Zeit sparen durch smarte Vernetzung

Smart vernetzt

Teile diesen Beitrag

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

Der Trend geht zum Smarthome – alles, vom Bügeleisen bis zur Heizung, ist digital vernetzt, mess- und regelbar. In Wohnanlagen können Techniker via Remote-Service das Datenmaterial von Aufzugsanlagen auswerten und Wartungen ausführen, Verbrauchswerte für Betriebsenergie oder Wasser fließen umstandslos in die Abrechnungssoftware.

Trotz Work 4.0 und Vernetzung sitzen in vielen Büros indes – gleichfalls in der abstimmungsintensiven Immobilienverwaltung – fortwährend noch E-Mail und Telefon als grundlegendes Verständigungsmittel fest. In dem Zusammenhang wäre die Kommunikation mit Messengern reichlich reibungsloser. Weniger E-Mails, weniger Telefonanrufe. Stattdessen können sich im selben Augenblick Innen- und Außendienst, Techniker, Kundenbetreuer und Juristen mühelos absprechen.

Was ein Business-Messenger können muss

Mietverträge, Protokolle von Eigentümerversammlungen, Abrechnungen, Einkommensnachweise – die Arbeit mit intimen Daten gehört in der Immobilienverwaltung zum Tagesgeschäft. Aufgrund dessen ist es wichtig, dass die verwendeten Messenger DSGVO-konform sind. Der Einsatz von WhatsApp ist infolgedessen im beruflichen Umfeld nicht zu empfehlen. Alternativen wie etwa Business-Messenger, sind insbesondere auf die Bedürfnisse von Firmen und Behörden abgestimmt.

Arbeiten mit dem Business-Messenger
DSGVO-Konforme Kommunikation mittels Business-Messengern im eigenen Unternehmen.

Praktische Gruppenzuordnung von Mitarbeitern

Im Minimum müssen Business-Messenger vollständig datenschutzkonform sein. Einige bieten trotz alledem deutlich mehr Funktionen als andere: Beim SIMSme Geschäft der Deutschen Post existiert beispielsweise ein zentrales Steuerungstool. Der Administrator kann darüber Accounts an Angestellte vergeben, sie verschiedenen Klassen zuordnen und Security-Einstellungen regulieren. Mit ein paar Klicks können Mitglieder ebenfalls gelöscht werden, bspw., wenn ein Angestellter der Betrieb verlässt. Die Steuerung ist intuitiv, was bedeutet, dass das Team dafür weder IT-Kenntnisse noch Schulungen braucht.

Datensichere Krankmeldung mittels App

Besonders praktikabel: Die Applikation kann auf dem Tablet oder dem Rechner verwendet werden. Als Beispiel: Bei einer Schadensmeldung etwa macht der technische Service vor Ort ein Foto des Wasserschadens und übermittelt es an die Leitstelle. Der Angestellte im Backoffice kann die Datei mittels Drag-and-drop mühelos in die jeweilige digitale Akte verschieben. Auch die persönlichen Daten der Angestellten sind gesichert: Unzählige Arbeitnehmer fotografieren ihre Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung (AU) und versenden diese als Bild via Messenger an die Personalabteilung. Die unternehmensinterne Weiterleitung einer AU mittels WhatsApp verstößt gegen den Datensicherheit. Im Gegensatz zu WhatsApp ist der digitale Versand der AU mit einem sicheren Business-Messenger unproblematisch und effizient. Krankmeldungen gehen mühelos an die jeweilige Abteilung und müssen nicht erst mittels Telefon oder E-Mail weitergeleitet werden.


Haben Sie Fragen oder wollen uns berichten, wie Sie SchadenFux24 in Ihrem Unternehmen einsetzen? Dann schreiben Sie uns – wir freuen uns auf Ihre Nachricht!

Wenn Sie jetzt auch Lust bekommen haben, SchadenFux24 auszuprobieren, dann melden Sie sich unverbindlich für einen kostenlosen Testzugang an.

Nichts mehr verpassen

Hochwertige Inhalte und Neuigkeiten direkt in Dein Postfach

Diese Beiträge könnten Dich interessieren

Ein miniatur Holzhaus neben Hausgeld
Allgemein

Hausgeldabrechnungen in der WEG

Wer eine Eigentumswohnung besitzt oder eine solche erwerben möchte, hat es nicht leicht. Die Stichwörter hierbei sind Wirtschaftspläne, Hausgeld, Instandhaltungsrücklagen und Hausgeldabrechnungen. Demnach ist es sinnvoll

Schutz für die Immobilie
Daten, Fakten, Zahlen

Die wichtigsten Versicherungen für Wohnungseigentümer

Wir wollen Dir einen Überblick über die relevantesten Versicherungen für eine Eigentumswohnung geben und darauf eingehen, welche Versicherungen als besonders wichtig gelten. Der Versicherungsschutz ist

Kontakt

Newsletter